Mitmachen! Interaktiver Parcours für Fachbesucher

Kampagne "Absichern statt Abstürzen"

Unfälle passen nicht zum Image des Holzbaus und einem verantwortungsbewusst handelnden Unternehmen. Außerdem führen Unfälle immer zu hohen Kosten und sind damit ein betriebswirtschaftliches Risiko für das Unternehmen. Daher gilt bei jeder Baumaßnahme: Der Schutz der Mitarbeiter steht im Vordergrund

Und so richtet die DACH+HOLZ International 2018 ihren Fokus auch auf das Thema Arbeitssicherheit und die Kampagne "Absichern statt Abstürzen": "Es gibt wichtige gesetzliche Neuregelungen, über die sich Fachbesucher informieren können und zu denen Aussteller und die Verbände Lösungen aufzeigen", so Messeprojektleiter Robert Schuster.

In Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft BG BAU und den Trägerverbänden findet hierzu eine Sonderschau inklusive interaktivem Parcours in Halle 7, Stand 9.323 statt, wo Fachbesucher neue Systeme auch selbst ausprobieren können.

Vorträge im Forum

Sie suchen praxisorientierte Lösungen für den Holzbau, die Ihnen beim Thema Arbeitssicherheit effektiv weiterhelfen? Neben der Sonderschau in Halle 7 bietet Ihnen die DACH+HOLZ International auch tägliche Expertenvorträge im Forum:

  • DACH+HOLZ International-Forum
  • Halle 6
  • Programm
  • Drucken
  • Nach oben