Checkliste für Ihren Besuch der DACH+HOLZ International 2018

Planen Sie Ihren Besuch der DACH+HOLZ International 2018 vorab, entdecken Sie unsere Highlights und lassen Sie sich von unserem Programm inspirieren.

Einfach ausdrucken und abhaken!

Allgemein

  • Kostenlose DACH+HOLZ International-App mit Gelände- und Hallenplänen und allen Ausstellern herunterladen. Den Messe-Guide gibt's online unter Aussteller A-Z und auf der Messe als kostenlose Printversion.
  • Laptop, Tablet, Handy und die passenden Ladegeräte, Kugelschreiber, Notizblock und Visitenkarten einpacken. Hängen Sie sich auf der Messe Ihr Badge, auf dem Ihr Name gedruckt ist, um. Kostenfreies WLAN steht Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Tickets

Anreise und Aufenthalt planen

  • Hotel buchen und von den starken Angeboten unseres Partners Hotel.de profitieren!
  • Anreise planen und den kompakten Anfahrts-Überblick auf der Website nutzen.
  • Reiseunterlagen für Bahn, Bus oder Flugzeug zusammenstellen: Das Messegelände erreichen Sie bequem mit den U-Bahn-Linien 1 und 9, Haltestelle "Bahnhof Deutz" und den U-Bahn-Linien 3 und 4, Haltestelle "Koelnmesse". Am Kölner Hauptbahnhof fahren am Gleis 10 in kurzen zeitlichen Abständen S-Bahnen der Linien S 6, S 11, S 12 und S 13 Richtung "Bahnhof Köln Messe/Deutz".

Vor der DACH+HOLZ International 2018

  • Im Online-Katalog nach den passenden Ausstellern, Marken, Produkten und Adressen suchen, Favoriten markieren und Termine vereinbaren.
  • Im Hallenplan die Laufwege zwischen den Ausstellern ansehen und den Weg durch die Hallen planen.
  • Sich über die Highlights, wie zum Beispiel die Sonderschau "Absichern statt Abstürzen", informieren.
  • Den Besuch bei spannenden Vorträgen und Podiumsdiskussionen im Forum planen und einen Besuch beim Öffentlichen Training der Zimmerernationalmannschaft vormerken.

Nicht vergessen:

  • Smartphone, Akku/Powerbank und Ladekabel einpacken.
  • Einen Stadtplan von Köln gibt es kostenlos auf der Messe.
  • Passende Kleidung und (bequeme) Schuhe zusammenstellen.

Das Wichtigste zum Schluss:

  • Eine gute Portion Schwindelfreiheit einpacken und den interaktiven Parcours für Fachbesucher zur Kampagne "Absichern statt Abstürzen" besuchen! 
  • Drucken
  • Nach oben