Pressemeldungen

11.01.2018

„Segen oder Fluch? Was bringt mir Social Media?“

Mittlerweile ein wichtiges Werkzeug für das Bauhandwerk: die Digitalisierung. Welche Vorteile smarte, digitale Lösungen unter anderem in der Kundenansprache bringen, präsentiert die DACH+HOLZ International vom 20. bis 23. Februar in Köln. Diesem Trendthema widmet sich das Messe-Forum in Halle 6 Stand 6.327 am Donnerstag, 22. Februar. Um 13:30 Uhr ist Dipl.-Ing. Eric Sturm, Architektur-Blogger aus Berlin, zu Gast und referiert über Social-Media-Marketing für Handwerksbetriebe.

mehr

05.12.2017

„LIVINGWOOD“: Fachkongress für Architekten und Planer

Sechs internationale Bauprojekte von europäischem Rang werden auf dem Fachkongress „LIVINGWOOD“ vorgestellt. Büros aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Norwegen zeigen die Vielfalt und die Genialität von Holzarchitektur. Da diese nur immer im Zusammenspiel zwischen Architekt und Zimmerer entsteht, findet der Kongress im Rahmen der europäischen Leitmesse für Zimmerer und Dachdecker, der DACH+HOLZ International, am 22. Februar 2018 in Köln statt.

mehr

14.11.2017

Nach der Messe Köln entdecken

Auf der DACH+HOLZ International in Köln trifft sich vom 20. bis 23. Februar 2018 die Dachdecker- und Zimmererbranche aus ganz Europa. Auf dem Messegelände der Domstadt zeigen rund 550 Aussteller ihre Neuheiten und Produkte. Weil es auch nach einem spannenden Messetag viel zu entdecken gibt, stellen wir einige sehenswerte Orte der Stadt vor.

mehr

04.10.2017

Absichern statt Abstürzen auf der DACH+HOLZ International

Auf der DACH+HOLZ International ist vom 20. bis 23. Februar 2018 auf dem Messegelände Köln die Arbeitssicherheit am Bau eines der zentralen Themen. Der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks und Holzbau Deutschland werden gemeinsam mit der BG Bau in Halle 9 einen begehbaren Dachstuhl aufbauen. Unter dem Motto „Absichern statt Abstürzen“ kann jeder Zimmerer und Dachdecker diesen gesichert begehen und erhält von Spezialisten „absturzsichere“ Tipps.

mehr

04.10.2017

Absichern statt Abstürzen – Experten-Interview

Warum verunfallen so viele Dachdecker und Zimmerer auf Baustellen? Was sind die häufigsten Unfallursachen? Und wie lässt sich die Zahl der Unfälle reduzieren? Auf dem Mediendialog zur DACH+HOLZ International 2018 diskutierten Spezialisten, Wissenschaftler und Handwerker ausführlich über das Thema Sicherheit im Zimmerer- und Dachdeckerhandwerk. Im Interview erläutern Agnes Kelm, Leiterin des aktuellen Forschungsprojekts „Arbeitsschutz – Building Information Modeling“ an der Bergischen Universität Wuppertal, und Veronika Jakl, Projektleiterin Arbeitspsychologie Jakl, mit welchen Methoden das...

mehr

04.10.2017

DACH+HOLZ International begeistert mit Metall-Angebot

Ein eigener Thementag im Forum, eine erweiterte Sonderschau und allein im Bereich Metall über 80 ausstellende Firmen aus dem In- und Ausland: Spengler/Klempner und Dachdecker erhalten auf der DACH+HOLZ International vom 20. bis 23. Februar 2018 in Köln einen umfassenden Überblick über alle Neuheiten rund um das Thema Metall. Erstmals sind diese auf der Messe in einer Halle zusammengefasst.

mehr

04.10.2017

Alle Augen richten sich auf Köln

Volle Kraft voraus für die DACH+HOLZ International: Vom 20. bis 23. Februar 2018 findet auf dem Messegelände Köln der wichtigste Treffpunkt für Dachdecker und Zimmerer in ganz Europa statt. Gemeinsam mit den beiden Trägerverbänden, dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks und Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister, hat die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH einige spannende Neuerungen für die Messe entwickelt, auf die sich Besucher freuen können.

mehr

05.02.2016

Schlussbericht zur DACH+HOLZ International 2016

49.500 Dachdecker, Zimmerer, Bauklempner, Architekten und Planer kamen zur DACH+HOLZ International in Stuttgart. Im Vordergrund standen die Themen „Informationen über Neuheiten“, „allgemeine Marktorientierung“ und „Weiterbildung“. Dieses Angebot mobilisierte die Fachbesucher aus einem stark gewachsenen Einzugsgebiet. So reisten ein Drittel der deutschen Besucher aus einer Entfernung von 300 Kilometern und mehr nach Stuttgart. Aus dem Ausland kamen Besucher aus 86 Ländern.

mehr
  • Drucken
  • Nach oben